Trinkwasservorräte sichern, vor Hochwasser schützen, Gewässer vor Gefahren bewahren, Bäche und Flüsse pflegen und entwickeln

Das Wasser als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum für Tier und Pflanzen zu schützen, dem Menschen eine verantwortungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und vor den Gefahren des Wassers zu schützen - dies sind die Aufgaben der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und Ihres Wasserwirtschaftsamtes.

Wichtiger Hinweis!

Aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie ist unser Amt für den Publikumsverkehr derzeit nur eingeschränkt erreichbar.

Sie erreichen uns weiterhin zu den Öffnungszeiten von
Montag bis Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 13:00 Uhr

per E-Mail: poststelle@wwa-ho.bayern.de
per Telefon: 09281 / 891-0

Wir bitten um Verständnis!

Die Behördenleitung

Nitrat im Grundwasser, Phosphor in Fließgewässern und Seen

Mit der Düngeverordnung 2020 sind die Nitratbelastungen im Grundwasser und die Phosphoreinträge in die Gewässer wieder verstärkt in den Fokus gerückt. Sie erfahren, warum und wie das Bayerische Landesamt für Umwelt Nitrat im Grundwasser und Phosphor in Gewässern ermittelt.

Videos zur Ausweisung der roten und gelben Gebiete (AV DüV)
Nitrat im Grundwasser
Phosphor in Fließgewässern und Seen
Düngeverordnung

Gewässerrandstreifen in Bayern – Rumpfkulisse für Gewässer 1. und 2. Ordnung online

Ab sofort ist im UmweltAtlas die überarbeitete Gewässerrandstreifenkulisse für die Gewässer 1. und 2. Ordnung einzusehen.
Im nachfolgenden Flyer haben wir Ihnen weitreichende Informationen zur Umsetzung der Gewässerrandstreifen in Bayern zusammengestellt.

Gewässerrandstreifen in Bayern - PDF
UmweltAtlas Bayern: Hinweiskarte

Festpunkt

100 Jahre Wasserwirtschaftsamt Hof

Das WWA Hof hat am 15.10.2020 seinen 100. Geburtstag gefeiert. Die Vielfalt der Wasserwirtschaft über 100 Jahre zeigen wir an 10 spannenden Themen.

Weitere Informationen
Innovationsreis

Abwasser-Innovationspreis 2022

Entwicklung und Einsatz innovativer Technologien und Verfahren in der öffentlichen Abwasserentsorgung sind ein wichtiges Anliegen des bayerischen Umweltministeriums. Bereits zum sechsten Mal können sich die Kommunen nun um finanzielle Unterstützung bewerben.

Weitere Informationen

Wetterstation Förmitztalsperre

Wetterstation an der Förmitztalsperre

Die Wetterstation an der Förmitztalsperre ist seit Mitte Mai 2011 in Betrieb.
Die Aktualisierung der Daten erfolgt alle 5 Minuten.

weiter ...

Pressemitteilungen und Meldungen

Presseinformation vom 21.10.2021

Jörg Schindler ist neuer Flussmeister für den Landkreis Wunsiedel i. F.
Seit 1.8.2021 ist Jörg Schindler für die Bäche und Flüsse im Landkreis Wunsiedel i. F. verantwortlich. Als ausgebildeter Flussmeister kümmert er sich zusammen mit drei Mitarbeitern vor allem um die größeren Gewässer im Landkreis - Eger, Röslau, Kössein und Selb. Zu seinen Aufgaben gehört es u.a., staatliche Hochwasserschutzanlagen zu betreuen und instand zu halten, Uferverbau und Wasserbauten zu unterhalten, Uferanbrüche zu sichern und Gehölze zu pflegen. Er achtet dabei darauf, dass Hochwasser möglichst schadlos abfließen kann. Aber nicht nur das: "Mir ist es wichtig, dass unsere schönen Flüsse auch als Lebensraum für Pflanzen und Tiere attraktiver werden" so der neue Flussmeister Jörg Schindler. Dazu werden auch kleinere Einbauten durchgeführt, die die Wohnstube für die Wasserlebewesen abwechslungsreicher machen.

zur Pressemitteilung

Presseinformation vom 20.10.2021

Bauarbeiten zur Ufersicherung an Kössein und Röslau
Seit Montag, 18.10.2021 werden an der Kössein bei Marktredwitz – Brand Bauarbeiten zur Ufersicherung durchgeführt. Weitere Maßnahmen sind an der Röslau bei Arzberg – Oschwitz vorgesehen.

zur Pressemitteilung

Presseinformation vom 05.10.2021

Die Wiesent - auf dem Weg zum "Guten Zustand"
Die Wiesent ist von der Quelle bis zur Mündung in die Regnitz durch vielfältige Nutzungen und Umgestaltungen in der Gegenwart und aus der Vergangenheit geprägt. Nach einer Zustandsbewertung auf Grundlage der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) weist sie derzeit einen mäßigen ökologischen Zustand auf. Um den von der WRRL geforderten guten ökologischen Zustand zu erreichen, wurden Maßnahmen für die Wiesent erarbeitet. Diese sind in einem sogenannten Umsetzungskonzept dargestellt.

zur Pressemitteilung

Hinweise für den Betrieb von Abwasseranlagen während der SARS-CoV-2-Pandemie (Coronavirus)


Weiterführende Informationen

Unsere Webcams (3) an Pegeln und Talsperren

Kontakt zur Bayerischen Staatsregierung

Link extern: Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung