WRRL-Umsetzungskonzepte

Die EG-Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) fordert für Flusswasserkörper (FWK = größerer Gewässerabschnitt oder Zusammenfassung mehrerer kleiner Fließgewässer), welche den sogenannten "guten ökologischen Zustand" bzw. das „gute ökologische Potenzial“ aufgrund struktureller (hydromorphologischer) Defizite nicht erreichen, Verbesserungen in diesen Bereichen.
Dazu geeignete Maßnahmen sind im Maßnahmenprogramm nach EG-WRRL für die einzelnen FWK benannt und müssen auch aus Effizienzgründen (Kosten der Maßnahmen gegenüber deren Wirksamkeit für die Zielerreichung) konkretisiert werden. Im Hinblick auf eine zielgerichtete Umsetzung ist es daher nötig, die geplanten hydromorphologischen Maßnahmen flächenscharf und quantitativ darzustellen. Dafür wird ein so genanntes Umsetzungskonzept (UK) hydromorphologische Maßnahmen erstellt – ein wichtiger Planungsschritt, um vom Programm zur Ausführung durch konkrete, realisierbare Projekte zu kommen. Im Unterschied zu Gewässerentwicklungskonzepten (GEK) wird mit dem UK ein Konzept erarbeitet, das direkt auf die Zielerreichung der WRRL ausgerichtet ist. Hier können die bisher erarbeiteten Umsetzungskonzepte im Amtsbereich des Wasserwirtschaftsamt Hof eingesehen bzw. als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

Hinweis: Befindet sich ein Umsetzungskonzept derzeit noch in der Abstimmung, so ist es jeweils mit "(ENTWURF)" gekennzeichnet.

Umsetzungskonzept 2_F085 Nebengewässer des weißen Mains OM 017

Umsetzungskonzept 5_F021 Sächsische Saale von Einmündung Krebsbach bis Einmündung Tannbach (ENTWURF)

Umsetzungskonzept 5_F022 Sächsische Saale von der Quelle bis zur Mündung der Südlichen Regnitz (ENTWURF)

Umsetzungskonzept 5_F023 Sächsische Saale im Stadtgebiet von Hof (ENTWURF)

Umsetzungskonzept 5_F029 Nebengewässer zur Sächsischen Saale SE 068

Umsetzungskonzept 5_F032 Selbitz (ENTWURF)