Förmitztalsperre/Förmitzsee

Landkreis Hof

Förmitztalsperre

Beschreibung:

Der staatliche Wasserspeicher Förmitztalsperre wurde 1978 als Maßnahme des Gewässerschutzes in Betrieb genommen. Hier wird in abflussreichen Zeiten Wasser aus den Einzugsgebieten der Förmitz und der Lamitz zurückgehalten und in abflussschwachen Zeiten der Saale zugegeben.

Möglichkeiten:

Baden, Surfen, Tauchen, Segeln, Angeln, Radeln, Wandern.

Weitere Möglichkeiten:

Ornithologische Führung nach Voranmeldung beim LBV

Service:

Die Web-Kamera des Wasserwirtschaftsamtes Hof zeigt viertelstündlich ein Bild von der Talsperre. Sanitäre Anlagen befinden sich am Gelände des Segelclubs. Gastronomische Einrichtungen sind in der Nähe, z. B. Völkenreuth, Förbau

Bitte beachten:

Da der Förmitzsee zu einem herausragenden Ort insbesondere für die Zwischenrast der Zugvögel geworden ist, besteht ein allgemeines Interesse an einem verstärkten Vogelschutz durch Schaffung von Ruhezonen und störungsfreien Zeiten. Zu den festen Ruhezonen gehören der Vorsee und die "Insel".

Weiter verpflichten sich die Benutzer des Sees für die Zeit vom 15. Oktober bis zum 1. Mai auf das Befahren des Gewässers zu verzichten. Dies betrifft insbesondere Aktivitäten der Surfer, Segler und Angelfischer. Es wird gebeten, vorhandenen "Grill- und Feuerstätten" zu benutzen. Das Hinterlassen von Abfall und Leergut ist untersagt.

Ansprechpartner:

Herr Mank
Tel.: 09284 9664-11



Tauchen:

DLRG Herr Klehr
Klingenstraße 6
96149 Breitengüßbach